Sonntag, 5. Januar 2014

Sonntagsthema: Mut zum Abtauchen

Heute würde ich Sie gerne einladen, in sich selbst hinabzutauchen! Ja, mir ist so danach.

Der Silvesterwunsch "Einen guten Rutsch" (Rutsch=Reise, Fahrt) sagt es ja schon: Der Jahreswechsel ist eine Reise, von der man nicht genau weiß, wohin sie führt. Vorsätze helfen wenig, aber ein Jahresmotto sollte man schon haben. Wie wäre es 2014 mit dem Leitstern:

"Heben wir die Titanic!"

Jeder seine ureigene natürlich. Etwas was ganz tief in uns schlummert und auf Erlösung wartet - ein versenkter Traum, eine begrabene Hoffnung, eine abgetauchte Liebe, ein nie erfüllter Herzenswunsch, eine kindliche Vision von dem was man einmal sein und wie man leben wollte und wenn ja, wo und wie und mit wem und zu welchem Sinn ...

Lassen wir uns einfach einmal tief fallen, ohne Sauerstoffgerät und Rettungsleine, in die eigene Unterwasserwelt der nie gehobenen Träume. Zwischen den Stahlskeletten des alten Schiffsrumpfes finden sich vergessene Schätze, die es zu bergen lohnt - ein Tütü, eine Perle, Schmuckschatulle, Blechtrommel, Porzellanfigur, ein Kompass, Pfeil und Bogen, eine Pfeife, eine silberne Uhr - Befreien Sie sie von den Sedimenten der Vergangenheit respektive des Meeres und seiner Bewohner und suchen Sie mit Ihrer kleinen Beute wieder den Weg nach oben. Mit frischer Luft in den Lungen und dem weiten Blick über die Wasseroberfläche werden Sie ihre und Ihren eigentlichen Wert erkennen.

Eine Fantasiereise zum Jahresanfang ins Reich des Unbewussten ist ein kleines Wagnis, kann aber viel bewirken - vielleicht begegnen Sie auf Ihrem Weg einer Meerjungfrau? Neptun mit dem Dreizack? Oder gar einem Seeungeheuer? - Aber das ist dann schon wieder eine andere Reisegeschichte .. (demnächst mehr)