Mittwoch, 5. Februar 2014

Die Mittwochssuppe: Kaviarlinsen-Topinambur türkisch/provenzalisch

Heute ist Mittwoch, heute gibt's Suppe!

Mit einem kleinen Abstecher in die Türkei, auch die Provence schmeckt mit hinein. Formidabel bei feucht-windigem Wetter. Eher ein Eintopf als eine Suppe, je nachdem wie viel Fond man verwendet. Beluga- oder Kaviar-Linsen gehören mit zu den feinsten, zierlich, grau-schwarz, apart, gut verträglich mit einem Schuss Balsamico. Zu ihnen gesellt sich eine Wurzel, die wir eher selten in unseren Suppentellern schwimmen sehen: Topinambur, die "Erdartischocke", ähnelt äußerlich der Ingwerwurzel und zeigt sich vielfarbig - von hellbeige über rötlich bis braun - in den Marktkiepen. Roh im Salat ist sie äußerst raffiniert, gekocht süßlich-nussig-erdig. Die Schale ist essbar.

Was benötigen wir?

100 g französische Beluga-Linsen (Bio), 100 g rote (türkische) Linsen, 2 Zwiebeln, 2-3 Möhren, 1/2 kleine Sellerieknolle, 300 g Topinambur, 30 g Butter, 1 l Gemüsebrühe. Gewürze: Steinsalz, Curry, Pfeffer, Spur Cayenne, frische Minzblätter oder alternativ Spur Lavendel (getrocknet oder als Lavendelölessenz), Selleriegrün (ganz junge Blätter), Weißwein.

Und so geht's:

1 Beluga-Linsen in köchelndem Wasser 20 Minuten bissfest garen, erst am Ende salzen, abschrecken, abtropfen. Rote Linsen extra (zerfallen schnell!) und nur 8 Minuten. Gleiches Prozedere.

2 Butter zerlassen (alternativ: Kokosöl!), Zwiebelwürfel anschwitzen, fein gewürfelte Möhren, Sellerie, Topinambur 3-4 Minuten darin dünsten, salzen, pfeffern, 1-2 TL Curry einrühren, mit dem Fond auffüllen. Ggfs. 0,1 L südfranzösischen Weißwein. 25 Minuten moderat köcheln.

3 Rote Linsen 2 Minuten darin mitgaren. Ein Drittel herausnehmen und pürieren, dann mit dem Püree den Eintopf binden.

4 Eintopf erhitzen, Beluga-Linsen unterheben, abschmecken. In gewärmte Teller füllen, mit Minz- und Sellerieblättchen bestreuen (türkisch) oder getrockneten Lavendel (französische Note). Dazu französisches Wurzelbrot (mit Oliven) und zum Parfümieren extra ein Schälchen mit feinstem Essig (Balsamico oder Pedro-Ximénez, der auf Sherry basiert). Der kleine Tipp Essig gibt die Bekömmlichkeit!

Einfach, vegetarisch, köstlich wärmend.


Basisrezept: "Essen & Trinken" 11/2012