Sonntag, 17. Dezember 2017

Sonntagssuppe: Spanische Weihnachtsgenüsse - Olé!

Heute ist Sonntag, heute gibt's (auch) Suppe!


Die Weihnachtstage nähern sich mit großen Schritten und mit ihnen festliche Genüsse, die das Jahresende so ganz besonders machen. Eine klassische deutsche Weihnacht ist untrennbar mit Gans, Ente und Pute, Rehrücken und Karpfen blau, Würstchen mit Kartoffelsalat, Rinderbraten oder Königsberger Klopsen verbunden. Doch in den letzten Jahrzehnten wurden die kulinarischen Rituale aufgebrochen. Bei mir schwammen an Heiligabend schon Miesmuscheln in Safran-Weißwein oder Hummerkrabben schmiegten sich an Kaviarlinsen und Sahnesauerkraut. Erlaubt ist was schmeckt! 

Nüsse,Mandelkern und Glitter gehören untrennbar zu Weihnachten

Weihnachten spanisch speisen


Warum soll einem dann nicht mal ein ganzes Weihnachtsmenü spanisch vorkommen? Die spanische Küche kommt mit ihrem maurischen Einschlag in Gewürzen (Safran, Zimt, Nelke, Muskat, Cumin, Vanille, Kardamom) und Zutaten (Trockenfrüchte, Reis, Rosinen, Südfrüchte, Honig, Minze, Pinienkerne, Pistazien und nicht zuletzt - MANDELN) dem Duft von Weihnachten sehr nah.

Die iberische Halbinsel speist enorm gesund und erfreut sich einer im weltweiten Vergleich hohen Langlebigkeit, während diese in Deutschland seit Jahren wieder sinkt (!). Fangfrischer Fisch und Meeresfrüchte, zarte Zicklein oder Lämmer, Hammelkotelett und das aromatische Fleisch halbwilder Schweine, Knoblauch, Safran und Mandeln, Oliven, Chorizo, Serrano und Machego sind zweifellos originäre, natürliche Genüsse, die uns die iberische Halbinsel voraus hat. 

Die typisch spanischen Tapas - kleine Schweinereien als Vorspeise, Zwischengericht oder Mittagssnack - geben ein opulentes Feiertagsbüffet für viele Gäste ab, ohne zu beschweren. Man delektiert sich an mallorquinischer Mandelsuppe oder katalanischer Knoblauchsuppe, lässt sich von marinierten Gambas und gefüllten Pilzen den Gaumen schmeicheln, futtert Speckdatteln, maurische Lammspießchen,Thunfisch-Avocado-Orangensalat, gefüllte Blätterteigtaschen, Grillgemüse (Paprika, Aubergine, Zucchini, Tomate, Artischocke) und süß-herzhafte Panellets, verschmäht auch nicht Olivenküchlein, Kräutersardinen, Balsamicozwiebelchen und sautierte Miesmuscheln und erlebt in einer kleinen Dessertorgie aus Mandelkuchen, Turrón (Mandelnougat) und Creme Catalina original-spanische Momente auf der Zunge. 

Damit ist die Klasse der Tapas längst nicht ausgeschöpft und natürlich ist dies als eine kleine,mutwillige Auswahl zu verstehen - wer will schon die Feiertage in der Küche verbringen - obwohl dies das Los vieler Hausfrauen ist, denn nach dem Essen kommt der Abwasch - doch vieles lässt sich leicht und locker vorbereiten. 

An dieser Stelle konzentrieren wir uns auf Mandelsuppe, Churros und - und wenn nach dem gestillten Süßhipper die Lust auf Salziges hochkocht - selbst geröstete Salzmandeln (ideal für alle Drinks vom Bier bis zum prickelnden Cava). Kongeniale Begleiter zur Mandelsuppe sind Panellets (Süßkartoffel-Mandel-Kroketten), die in gerösteten Pinienkernen gewälzt werden und - ob warm oder kalt - köstlich schmecken. Wenn am Feiertagsmorgen das teuflisch verführerische Brandteig-Gebäck Churros zum zweiten Frühstück in heiße Schokolade getaucht wird, könnten die Weihnachtsglocken nicht seliger läuten. 

Noch mehr Lust auf Mandeln? Hier geht's zur Apfel-Zimtsuppe mit Mandelcrumble.

Mallorquinische Mandelsuppe *


Wir benötigen:

250 g Mandelplättchen, 2 Schalotten, 2 Knoblauchzehen, 2 Stangen Sellerie, 1 Frühlingslauch, 2 grüne Chileschoten, 1 l Hühnerbrühe, 300 ml Schlagsahne, Meersalz, weißen Pfeffer, Zitronenabrieb, Olivenöl, 200 g Chorizo

Und so geht's:

1 Olivenöl in einer Kasserolle erwärmen, Mandelplättchen braun rösten. Herausnehmen. 

2 Fein gewürfelten Knoblauch, Chili, Schalotten und Sellerie in Öl leicht und hell anschwitzen. Mit der Brühe auffüllen, Mandelplättchen zufügen, aufkochen, auf die Hälfte reduzieren.

3 Gewürfelten Chorizo mit der fein geschnittenen Laichzwiebel anschwitzen. 

4 Die reduzierte Suppenbrühe mit der Sahne auffüllen, aufkochen, fein pürieren. Mit Zitronenabrieb, wenig Salz und weißem Pfeffer würzen. Schaumig schlagen und mit der Chorizo bestreuen.

* Originalrezept in: Christian Rach, Das Kochgesetzbuch



Zuhause kann es wie auf dem Weihnachtsmarkt duften: Gebrannte Mandeln

Geröstete Salzmandeln *


Wir benötigen:

200 g Mandeln, 1 geschlagenes Eiweiß, grobes Meer- oder Kräutersalz, ggfs. Prise Cayennepfeffer oder Paprikapulver nach Geschmack

Und so geht's:

1 Ungeschälte Mandeln auf einem Backblech im Ofen bei 170 Grad rösten. Eiweiß mit einer Prise Salz (+ Cayennepfeffer?) schaumig schlagen. 

2 Masse in einen Gefrierbeutel füllen. Mandeln aus dem Ofen nehmen, in den Beutel füllen und gut durchschütteln, damit die Mandeln von der Eiweiß-Masse umhüllt werden.

3 Die überzogenen Mandeln erneut auf dem Backblech rösten, bis sie trocken sind.


* Originalrezept: spanische-rezepte.net


Churros

Churros - Geliebter Morgen-Sweetie der Spanier

Wir benötigen:

70 g Butter, Prise Meersalz, 4 Bio-Eier, spanischen Brandy, 200 g Mehl, 2 EL Rohrohrzucker,  ggfs. 2 EL feinst gemahlene Mandeln, 2 - 4  EL Öl (Olivenöl), Sauce aus 100 g geschmolzener Bitterschokolade + Brandy + 2 EL Schlagsahne

Und so geht's:

1 Etwas Wasser mit Butter und Salz aufkochen, gut verrühren. Mehl und ggfs. Mandeln einmontieren bei mittlerer Hitze, bis sich ein glatter Teig bildet. Eier nacheinander zumischen und gut verrühren, mit Brandy nach Gusto parfümieren.

2 Öl in einer Kasserolle erhitzen. Teig aus einem Spritzbeutel mit Sterntülle in 15 Zentimeter langen Teilstücken einzeln in das Öl spritzen und goldbraun ausbacken. Herausheben und auf Küchenpapier abtropfen lassen. Nach Geschmack mit Puderzucker bestäuben und in die geschmolzene Schokolade tauchen.


Frohes Genießen - Feliz Navidad!



Tags: Churros, Spanische Mandelsuppe, Geröstete Salzmandeln, Tapas, Chorizo, Spanische Küche


Bildnachweise:
Nüsse, Pixabay Tanti Tati
Gebrannte Mandeln, Pixabay Leo-65
Churros: Pixabay, Daria Yakovleva






MissWord! DasAlter Ego-

Wort steuert!

Sigrid Jo Gruner  unterstützt als "MissWord! Manufaktur für das wirksame Wort" Unternehmen und Selbstständige bei ihrer wirksamen Marktpositionierung und Unternehmenskommunikation. 

Schwerpunkte: Strategische Beratung, Personal Branding, Konzeption & Redaktion, PR- & Magazintext, Web-Content, E-Book, Sachbuch & Corporate Book. Und 24-jährige Erfahrung.




Schwerpunktthemen: Alles was gut schmeckt, schön aussieht, sinnvoll ist & glücklich macht. Gesellschaftspolitische und Zeitthemen, komplexes B2B, Food, Travel, Living, LifeBalance, Branding, Persönlichkeitsentwicklung, Businessthemen, Modernes Leben.